Johannisloge Zur goldenen Kugel

Die Lichteinbringung erfolgte im August 1770 und die Joh. Loge Zur goldenen Kugel ist damit die Zweitälteste von 15 Joh. Logen im Hamburger Logenhaus an der Moorweidenstraße. Wir sind ebenso Stifter und Pate vieler Logen in Hamburg und Umgebung, so z.B. Lübeck, Eutin und Cuxhaven.

Die Loge Zur goldenen Kugel pflegt ebenso Kontakte zu auswärtigen Logen, die wir regelmäßig besuchen und gerade diese Besuche, als auch Gegenbesuche, sind uns sehr wichtig, um Brüder anderer Logen kennen zu lernen und seinen eigenen Horizont zu erweitern.

Zur Zeit bereiten wir unsere 250 Jahr Feier im Jahre 2020 vor.

Freimaurer – hier nun ein paar Informationen für Sie und wenn wir Ihr Interesse und an der Joh. Loge Zur goldenen Kugel geweckt haben, dann senden Sie, bitte, völlig zwanglos eine Mail
an sekretaer@freimaurer.de und wir machen dann einen Termin mit Ihnen, um Ihre Fragen zu beantworten und unsere Ideen Ihnen zu vermitteln und dabei lernen wir uns auch ein wenig kennen.

Dieses geschieht nicht von der gesamten Bruderschaft, sondern von zwei älteren Brüdern, die schon eine längere Zeit dem Freimaurerorden angehören, anschließend und zu weiterem Termin dann Gästeabende und Zusammentreffen mit der Bruderschaft.

Um es Ihnen leichter zu machen, vorab unsere Wünsche oder auch Voraussetzungen,  Sie sind ein „freier Mann von gutem Ruf“ und einem unbescholtenen Lebenswandel in stabilen Verhältnissen.

Da wir eine christliche ausgerichtete Loge sind erwarten wir ein klares Bekenntnis zu Gott, den wir als unseren Großen Baumeister betrachten, und ehren, wobei es nicht erforderlich ist Mitglied einer Religionsgemeinschaft zu sein.

Sie finden bei uns auch keine Dogmen, jeder behält und hat seine eigene und freie Meinung. Auch bestehen von unserer Seite keinerlei Einwände, wenn Sie Mitglied
einer politischen Partei sind, die nicht gegen rechtsstaatliche Demokratie verstößt. Wir halten es für sehr wichtig, dass Ihre Ehefrau oder Lebenspartnerin bei einer evtl. Mitgliedschaft vorab damit einverstanden ist.

Wir Freimaurer beschäftigen uns mit unserem eigenen Ich, um dieses auch zu verbessern mit dem Ziel einer verbesserten Lebensführung nach innen und außen und auch von innen nach außen, daher erwarten wir ebenso Ihre Bereitschaft an Ihrer eigenen Persönlichkeit zu arbeiten.

Wir liefern Ihnen hierzu die symbolischen Werkzeuge, die Arbeit bzw. den Einsatz müssen Sie selbst vornehmen. Und wer sind die Mitglieder unserer Bruderschaft, es sind Menschen, die
das Bedürfnis haben ihr Leben zu verändern und damit beginnen wollen sich innerlich zu festigen und ihrem Leben mehr und einen anderen Sinn zu geben.

Es sind Menschen aus allen Berufen und Generationen und zwar vom Handwerker bis zum Akademiker. Nur, und das ist ein Teil der Freimaurer, Unterschiede sind für uns nicht
vorhanden und haben in der Bruderschaft nichts zu suchen, hier lassen sich alle von anderen Tugenden tragen und sind schlicht Brüder.

Wir haben auch viele ältere Freimaurer und halten dieses für sehr wichtig, denn sie geben ihr erhaltenes großes Wissen seit Generationen weiter an die nachfolgenden Generationen und so ist unser Wissen seit jetzt 300 Jahren in allen Feinheiten erhalten geblieben und wird ebenso stetig weiter vererbt an unsere Nachfolger.

Wir arbeiten nach dem Schwedischen System, von Bruder Zinnendorf, basierend auf dem christl. Glauben in der Johannisloge vom Lehrling über den Gesellen zum Meister. Anschließen tut sich, auf eigenen Wunsch, die Andreas Loge, wiederum mit 3 Graden oder besser Erkenntnis-Stufen. Und dann folgen, wiederum auf eigenen Wunsch, die Hochgrade im Kapitel des Ordens.

Sie sehen, lieber Leser, wir haben eine klare Struktur, denn nur so ist es möglich die „Königliche Kunst“ zu erfüllen und sie werden verstehen, dass wir über die Ritual Arbeiten nicht schreiben, sie unterliegen der Arkandisziplin.

Wir treffen uns jeden Dienstag um 19.00 im Logenhaus.